Fragen zur Mitgliedschaft

Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen rund um die Mitgliedschaft bei der Heimat Krankenkasse. Nehmen Sie gerne auch direkt Kontakt zu uns auf. Wir sind für Sie da.

Beitrittserklärung & Familienversicherung

Welche Dokumente benötige ich für einen Wechsel zur Heimat Krankenkasse?

Wir benötigen eine Beitrittserklärung. Diese finden Sie im Bereich Mitglied werden als ausfüllbaren PDF-Download oder nutzen Sie gleich die Online-Anmeldung. An dieser Stelle ist auch ein Freiumschlag hinterlegt, falls Sie uns Ihre Beitrittserklärung per Post zukommen lassen wollen.

zum Bereich Mitglied werden

Kann ich meine Familie auch bei der Heimat Krankenkasse versichern?

Sie möchten Ihre Familienmitglieder mitversichern? Kein Problem. Füllen Sie dazu einfach den Familienbogen aus. Dieser steht Ihnen ebenfalls als ausfüllbarer PDF-Download zu Verfügung.

zum Bereich Familienversicherung

Für welche Personen kommt die Familienversicherung infrage?

Die Familienversicherung gilt für

  • Ehegatten oder Lebenspartner (nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz)
  • Kinder (auch Stiefkinder, Enkel) für deren Lebensunterhalt das Mitglied sorgt
  • Pflegekinder, wenn das Mitglied diese Kinder nicht beruflich pflegt

Welche Voraussetzungen müssen für die Familienversicherung erfüllt sein?

Sie können eine oder mehrere Familienangehörige beitragsfrei bei der Heimat Krankenkasse mitversichern, wenn deren jeweiliges monatliches Gesamteinkommen ein Siebtel der monatlichen Bezugsgröße (2017: 425,00 Euro) nicht überschreitet. Zum Gesamteinkommen zählen z. B. Einkünfte aus einer selbstständigen Tätigkeit, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und Kapitalerträge.

Bei einer geringfügigen Beschäftigung darf die Einkommensgrenze von monatlich 450,00 Euro nicht überschritten werden. Für Familienangehörige, die einen Beamtenstatus inne haben, ist eine Familienversicherung nicht möglich.

Gibt es Altersgrenzen in der Familienversicherung?

Kinder sind grundsätzlich bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs gesetzlich familienversichert. Ältere Kinder können darüber hinaus versichert bleiben und zwar bis

  • zum vollendeten 23. Lebensjahr, wenn das Kind nicht erwerbstätig oder selbständig tätig ist.
  • zur Vollendung des 25. Lebensjahrs, wenn sich das Kind in einer Schul- oder Berufsbildung befindet, ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr oder einen europäischen Freiwilligendienst ohne Arbeitsentgelt ableistet.

Wird die Schul- oder Berufsausbildung durch Wehr-, Zivil-, Bundes- oder Jugendfreiwilligendienst unterbrochen oder verzögert, verlängert sich die Familienversicherung um diesen Zeitraum.

Bei Kindern, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung außerstande sind, sich selbst zu unterhalten, besteht die Familienversicherung ohne Altersgrenze. Einzige Voraussetzung: Die Behinderung ist während einer bereits bestehenden Familienversicherung eingetreten. Für die Verlängerung der Familienversicherung reichen Sie bitte die jeweils entsprechenden Bescheinigungen bzw. Nachweise bei uns ein.


Kündigungsfrist & gesetzliche Bindungsfrist

Wie kündige ich meine bisherige Krankenkasse?

Kündigen Sie fristgerecht die Mitgliedschaft bei Ihrer bisherigen Krankenkasse. Einen Kündigungsvordruck als ausfüllbaren PDF-Download stellen wir Ihnen zur Verfügung. Sie erhalten eine Kündigungsbestätigung Ihrer bisherigen Krankenkasse. Reichen Sie diese zusammen mit Ihrer Beitrittserklärung oder auch gerne später bei uns ein.

Welche Kündigungsfrist muss ich einhalten?

Um Mitglied zu werden müssen Sie lediglich eine Kündigungsfrist von zwei Monaten zum Monatsende einhalten, gerechnet von dem Monat, in dem die Kündigung erklärt wird. Nach einem Wechsel sind alle Mitglieder für 18 Monate an die neu gewählte Kasse gebunden (so genannte gesetzliche Bindungsfrist).

Beispiel: Die Kündigung geht am 1. Juli bei der bisherigen Kasse ein. Die Mitgliedschaft beginnt bei der Heimat Krankenkasse dann zum 1. Oktober. Wer am 1. Juni 2016 in eine neue Krankenkasse wechselt, kann frühestens zum 1. Dezember 2017 Mitglied in einer anderen Krankenkasse werden. Damit die Kündigungsfrist von zwei Monaten eingehalten wird, muss die Kündigung spätestens zum 30. September 2017 eingehen, um wechseln zu können.

Wann habe ich ein Sonderkündigungsrecht?

Sie können von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, wenn Ihre Krankenkasse erstmalig einen Zusatzbeitrag erhebt, ein zuvor erhobener Zusatzbeitrag erhöht wird oder eine bestehende Prämienzahlung (nach § 242 Abs. 2 SGB V) verringert oder gestrichen wird.

Die Krankenkasse hat ihre Mitglieder einen Monat vor Ablauf des ersten Beitragsmonats über die Erhebung eines Zusatzbeitrags zu informieren. Versäumt sie dieses, verlängert sich die Sonderkündigungsfrist entsprechend.

Die Bindungsfrist von 18 Monaten entfällt beim Sonderkündigungsrecht.

Ausnahme: Wahltarife.

Mit Wahltarifen binden sich Versicherte für eine Laufzeit von drei Jahren an ihre Krankenkasse. Während dieser Bindungsfrist gilt für sie kein Sonderkündigungsrecht.

 

mehr zum Thema Sonderkündigungsrecht

Gibt es eine gesetzliche Bindungsfrist an meine aktuelle Krankenkasse?

Sowohl alle Pflichtversicherten (Arbeitnehmer, Azubis, Studenten und Rentner) als auch freiwillig Versicherten (höherverdienende Arbeitnehmer, Selbstständige) können grundsätzlich jederzeit ihre Krankenkasse kündigen und zur Heimat Krankenkasse wechseln, wenn sie vorher mindestens 18 Monate in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert waren.

Gibt es Ausnahmen zur gesetzlichen Bindungsfrist?

  • Wahlrecht bei erstmaliger Beschäftigungsaufnahme
    Wer erstmals eine krankenversicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmt oder eine Ausbildung beginnt, kann die Heimat Krankenkasse sofort frei wählen. Im Regelfall gilt das für Personen, die bisher noch familienversichert sind und selbst noch keine eigene Mitgliedschaft hatten. Nennen Sie Ihrem neuen Arbeitgeber gleich zu Beginn die Heimat Krankenkasse als Ihre neue Krankenkasse (Frist: innerhalb von 14 Tagen nach Aufnahme der Tätigkeit).
  • Wahlrecht als Student
    Wer studiert, ist meist nur bis zum 25. Geburtstag beitragsfrei familienversichert. Danach kann man sich sofort bei der Heimat Krankenkasse versichern.


Krankenkassenkarte & Mitgliedsbescheinigung

Wann bekommen ich meine neue Krankenkassenkarte mit Lichtbild?

Sie können uns Ihr Lichtbild zusammen mit der Beitrittserklärung einreichen oder uns per E-Mail an info(at)heimat-krankenkasse.de schicken. Wir stellen Ihnen eine neue Versichertenkarte aus und schicken sie Ihnen per Post zu. Weitere Infos zu dem Lichtbild und dem Thema elektronische Gesundheitskarte (eGK) finde Sie hier.

Mehr zum Thema eGK

Kann ich eine Mitgliedsbescheinigung für meinen Arbeitgeber bekommen?

Gerne stellen wir Ihnen eine Mitgliedsbescheinigung aus. Schicken Sie uns dazu eine E-Mail an info(at)heimat-krankenkasse.de mit folgenden Angaben:

  • Name, Anschrift, Telefon, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Versichertennummer
  • Sind Sie pflichtversichert oder freiwillig versichert?
  • Name, Anschrift und Telefonnummer des Arbeitgebers
  • Beschäftigungsbeginn

Wir schicken Ihnen die Mitgliedsbescheinigung per Post zu. Auf Wunsch können wir diese auch direkt an Ihren Arbeitgeber versenden.

Können Sie mir einen Sozialversicherungsausweis ausstellen?

Einen Sozialversicherungsausweis erhalten Sie bei der Rentenversicherung. Gerne setzen wir uns aber mit Ihrer Rentenversicherung in Verbindung und leiten für Sie alles in die Wege. Sprechen Sie uns dazu einfach an.

Können Sie mir meine Sozialversicherungsnummer mitteilen?

Sie finden Ihre Sozialversicherungsnummer auf Ihrem Sozialversicherungsausweis und auf der Gehaltsabrechnung Ihres Arbeitgebers. Falls Sie nicht fündig werden, helfen wir Ihnen gerne weiter. Sprechen Sie uns dazu einfach an.

 

Weitere Informationen

Im Bereich Mitgliedschaft finden Sie weitere Infos zu den verschiedenen Möglichkeiten der Mitgliedschaft bei der Heimat Krankenkasse und den einzelnen Beiträgen.