Krebsfrüherkennung

Rund 500.000 Menschen jährlich erkranken in Deutschland neu an Krebs. Nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellt Krebs die zweithäufigste Todesursache dar. Früh genug erkannt haben viele Krebserkrankungen jedoch deutlich bessere Heilungschancen.

Zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen

Im Rahmen des Gesundheitskontos bietet Ihnen die Heimat Krankenkasse zusätzlich zu den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen weitere Leistungen zur Krebsfrüherkennung an. Diese Angebote gelten für alle Versicherte ab 18 Jahren.

Ultraschalluntersuchung (Sonographie der Brust)

Insbesondere bei jüngeren Frauen stellt die Ultraschalluntersuchung der Brust in der bildgebenden Diagnostik eine wichtige Ergänzung zur Mammographie dar. Lassen Sie sich die Kosten über das Gesundheitskonto bezuschussen.

PSA-Wert-Messung

Die Bestimmung des PSA-Wertes (Prostataspezifisches Antigen) ist eine Ergänzung zur Prostata-Krebsfrüherkennung beim Mann. Der Test, dessen Kosten Sie bei der Heimat Krankenkasse geltend machen können, kann beim Urologen oder Hausarzt durchgeführt werden.

Im Weiteren übernimmt die Heimat Krankenkasse im Rahmen des Gesundheitskontos weitere Leistungen zur Hautkrebsvorsorge und Mammographie.

Gesetzliche Vorsorgeuntersuchungen zur Krebsfrüherkennung

Frauen Männer
Ab 20jährliche Vorsorgeuntersuchungen beim Gynäkologen
Ab 30jährliche Vorsorgeuntersuchungen beim Gynäkologen, zzgl. Brust und Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust

Ab 35Hautscreening (Informationen zur Hautkrebsfrüherkennung) (alle zwei Jahre)Hautscreening (Informationen zur Hautkrebsfrüherkennung) (alle zwei Jahre)
Ab 45jährliche Untersuchung von Prostata und Genitalien
Ab 50Schnell-Test auf okkultes Blut im Stuhl (jährlich bis 54)Schnell-Test auf okkultes Blut im Stuhl (jährlich bis 54)
Ab 50-69 JahrenMammografie-Screening auf Einladung (alle zwei Jahre)
Ab 55Darmspiegelung zwei Mal alle 10 Jahre oder Stuhlbluttest alle zwei JahreDarmspiegelung zwei Mal alle 10 Jahre oder Stuhlbluttest alle zwei Jahre

Verwandte Leistungen