Suche ausblendenclose

Kontakt

Service-Telefon

0800 1060100

Mo-Fr: 7.30 - 23.00 Uhr
Sa: 9.00 - 23.00 Uhr
So: 10.00 - 23.00 Uhr
Rückruf-Service

E-Mail

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden: Kontaktformular

Geschäftsstellen

Für eine schnelle Bearbeitung Ihrer Anliegen nutzen Sie bitte unsere zentrale Postanschrift:

Heimat Krankenkass
Herforder Straße 23
33602 Bielefeld

Übersicht Geschäftsstellen

6 Fragen an unsere Auszubildenden Erika und Celina

Bevor es mit der Ausbildung offiziell losging, konnten Sie schon einen ersten Blick in die Heimat Krankenkasse werfen. Wie lief das ab?

Celina: Bevor wir die Ausbildung im September angetreten haben, hatten wir Möglichkeit unsere Azubikollegen in einer entspannten Atmosphäre schon etwas kennen zu lernen.

Erika: Wir wurden von der Heimat Krankenkasse zu einem „Azubi-Treffen“ eingeladen. So konnten wir erste Fragen loswerden und einiges über die Ausbildung erfahren. Kurz vor dem Ausbildungsbeginn besuchten wir dann noch einmal mit den anderen Azubis die „Oetker-Welt“. Diese Treffen haben mir die Aufregung vor dem ersten Tag genommen und ich wusste ganz genau, an wen ich mich wenden kann, falls ich noch Fragen habe.

Wie haben Sie die ersten Tage Ihrer Ausbildung erlebt?

Celina: Ich war sehr aufgeregt, als ich am ersten Tag der Ausbildung die Heimat Krankenkasse betrat und wusste nicht so recht was auf mich zukommt. Doch schon am Empfang wurde ich mit einem herzlichen Lächeln begrüßt, dies nahm mir etwas die Nervosität. 

Erika: In einem Einführungsgespräch wurde uns alles Wichtige mitgeteilt sowie das Azubi-Handbuch übergeben. Danach wurden wir von einer Azubi-Kollegin aus dem zweiten Lehrjahr durch das ganze Haus geführt und sind von allen Kollegen ganz herzlich begrüßt worden. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es für uns auch schon in unser erstes Fachteam.

Celina

Celina

Auszubildende zur Sozialversicherungsfachangestellte im dritten Lehrjahr.

Sie haben eben schon das Azubi-Handbuch erwähnt. Verraten Sie gerne mehr darüber!

Erika: Im Azubi-Handbuch befindet sich alles, was man zu der Ausbildung bei der Heimat Krankenkasse wissen muss, z.B. was im Krankheitsfall zu tun ist. Besonders am Anfang der Ausbildung fand ich es sehr hilfreich, bei aufkommenden Fragen die Antworten dazu direkt finden zu können. Das Handbuch wurde übrigens von Azubis für Azubis geschrieben und wird regelmäßig aktualisiert.

Wie war Ihr Start im ersten Fachteam?

Celina: Der Start im ersten Fachteam war sehr herzlich. Das Team hat uns sehr gut aufgenommen und ich habe mich direkt wohl gefühlt. Unsere Azubi-Paten haben sich viel Zeit für uns genommen und uns die Arbeitstechniken und grundlegende Dinge nahegelegt. Wir wurden schnell selbstständig tätig und durften einige Aufgaben des Teams alleine bearbeiten, wobei unsere Azubi-Paten uns natürlich bei jeder Frage weitergeholfen haben.

Während der Ausbildung besuchen Sie die Berufsschule und Seminare in der BKK Akademie in Rotenburg. Welche Inhalte werden dort jeweils vermittelt?

Celina: In der Berufsschule werden uns vor Allem die grundlegenden Themen der Wirtschaftslehre und der Kern der Sozialversicherung vermittelt. Aber auch Fächer wie z. B. Rechnungswesen, Deutsch und Rechtskunde werden an der Berufsschule unterrichtet. In den Seminaren der BKK Akademie hingegen werden uns die Inhalte der Sozialversicherung wie Krankengeld- und Beitragsberechnung anhand von Rechtsgrundlagen beigebracht.

Erika: Die Berufsschule ist in zwei Blöcke pro Lehrjahr mit jeweils sechs bis acht Wochen aufgeteilt. Die Seminare der BKK Akademie finden hingegen in Rotenburg statt. In den drei Jahren haben wir acht zweiwöchige Seminare. In dieser Zeit übernachten wir auch in der BKK Akademie und können die Zeit nach dem Unterricht zum gemeinsamen Lernen nutzen. Sowohl in der Berufsschule, als auch in der BKK Akademie schreiben wir regelmäßig Klausuren, um unser Wissen zu überprüfen und zu festigen. 

Erika

Erika

Auszubildende zur Sozialversicherungsfachangestellte im dritten Lehrjahr.

Die ersten beiden Jahre Ihrer Ausbildung sind nun vorbei. Wie ist Ihr Eindruck nach dieser Zeit?

Celina: Die Zeit ist unglaublich schnell vergangen. Dadurch, dass wir während der Ausbildung in jedem Team der Heimat Krankenkasse eingesetzt werden, sowie die Berufsschule und die Seminare der BKK Akademie besuchen, ist die Ausbildung sehr abwechslungsreich. Das gefällt mir! Wir werden von allen Kollegen freundlich aufgenommen und ermutigt jede Frage zu stellen, die uns beschäftigt. Durch diese Akzeptanz und das gute Klima in den einzelnen Teams macht mir die Ausbildung großen Spaß. Sie lässt mich bildungstechnisch wie auch persönlich wachsen.

Erika: Dadurch, dass wir bereits viele Fachteams kennengelernt haben konnten wir uns schon viel Wissen aneignen. Nach wie vor ist die Ausbildung sehr spannend. Ich freue mich darauf auch in den nächsten zwei Jahren weitere Fachteams und Inhalte kennenlernen zu dürfen!

Oft gesucht

Seiten

Häufige Fragen

Leistungen

Downloads

Alle Ergebnisse anzeigen