Die Pflegereform 2017

Älterer Patient und Frau

Neue Leistungen für Pflegebedürftige

Für Pflegebedürftige und pflegende Personen oder Angehörige dürfte es im kommenden Jahr zu einigen spürbaren Verbesserungen kommen. Im Rahmen des Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) werden weitere 2,4 Milliarden Euro in das System der Pflegeversicherung eingebracht. Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung wird dafür um 0,2 Prozentpunkte erhöht. Versicherte, die derzeit Leistungen aus der Pflegeversicherung beziehen, brauchen nicht aktiv zu werden, denn die Umstellung in das neue System erfolgt automatisch.

mehr

Beitragspflicht für Leistungen der betrieblichen Altersversorgung

Beratungsgespräch

Das sollten Sie wissen

Die gute Nachricht zuerst: Beiträge zu einer betrieblichen Altersversorgung, die im Rahmen der gesetzlichen Regelungen von der Steuer befreit sind, bleiben in der Ansparphase auch von Sozialabgaben befreit. Zu der guten Nachricht gesellt sich allerdings auch ein Wermutstropfen: Ab dem Zeitpunkt der Auszahlung der Leistung werden Steuern und Beiträge zur Sozialversicherung anfallen. Hier aber nur in den Bereichen der Krankenversicherung und der Pflegeversicherung.

mehr

Alle Jahre wieder: Die Grippeimpfung

Arzt impft Patientin

Ein kleiner Piks gegen die große Welle

Der Kopf brummt, der Hals kratzt, die Nase läuft - mit dem Herbst beginnt auch die Erkältungszeit. Üblicherweise ist ein harmloser Infekt nach ein paar Tagen wieder überstanden. Die echte Grippe hingegen ist eine ernstzunehmende Erkrankung. Bei älteren oder chronisch kranken Menschen kann die Influenza einen schweren Verlauf nehmen und sogar tödlich enden. Der Oktober und November sind die besten Monate, um sich impfen zu lassen. So kann sich ein Impfschutz aufbauen, bevor die große Grippewelle beginnt.

mehr