Wenn Licht ins Dunkel kommt

Wie sich Beleuchtung auf unseren Biorhythmus auswirkt

Mal eben schauen, was bei Facebook und Instagram so los ist, der Freundin bei WhatsApp antworten oder die neuesten Nachrichten online lesen – gerade dann, wenn am Abend endlich Ruhe einkehrt, greifen viele zu Handy oder Tablet, um sich die letzten Stunden vorm Schlafen auf angenehme Weise zu vertreiben. Und das ist meist nicht die einzige Lichtquelle, mit der unser Körper in der Nacht konfrontiert wird, denn auch die künstliche Außenbeleuchtung hat zugenommen, zum Beispiel durch hell angestrahlte Gebäude, Laternen oder Leuchtreklame. Das kann Auswirkungen auf unseren Biorhythmus haben.

mehr

Wenig bekannt, aber folgenschwer: Endometriose

Jährlich 30.000 neuerkrankte Frauen in Deutschland

Obwohl hierzulande etwa zehn Prozent aller Frauen zwischen 15 und 45 Jahren darunter leiden, ist bisher nur wenig darüber bekannt: Endometriose ist die zweithäufigste gutartige Erkrankung bei Frauen im gebärfähigen Alter. Hier handelt es sich um Zellen der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium), die sich dort ansiedeln, wo sie nicht hingehören: am Bauchfell, an den Eierstöcken, an Blase oder Darm. Warum sie das tun, kann die Forschung bis heute nicht erklären. Dass dieses Zellverhalten für betroffene Frauen zum Martyrium werden kann, ist jedoch erwiesen.

mehr

Blutspenden: Warum es nicht nur für andere hilfreich ist

Win-Win-Situation für die Gesundheit

Wer Blut spendet, rettet leben. Rund 15.000 Blutspenden werden jeden Werktag in Deutschland benötigt, damit der Bedarf in den Kliniken lückenlos sichergestellt werden kann. Eine Krebserkrankung, ein Autounfall oder eine Organtransplantation – Gründe dafür, dass Menschen auf eine Blutspende angewiesen sind, gibt es viele. Doch nur drei Prozent der Bevölkerung spenden Blut, obwohl etwa 30 Prozent es könnten. Nur wenig bekannt ist, dass das Spenden von Blut auch für die eigene Gesundheit nützlich sein kann, denn ein kleiner Gesundheits-Check-up ist dabei immer inklusive. Und vor allem Menschen mit Bluthochdruck können profitieren – wie eine neue Studie zeigt.

mehr