Aktionstage „Gesund im Job“

Mario Humrich

Kleine Impulse mit großer Wirkung

Wie bleibt man fit am Arbeitsplatz und wie funktioniert eigentlich Betriebliches Gesundheitsmanagement? Das wollte die Heimat Krankenkasse in Zusammenarbeit mit der cco netzwerke GmbH den Bielefelder Unternehmen näher bringen. So konnten sich interessierte Firmen bei Radio Bielefeld um einen kostenlosen Aktionstag „Gesund im Job“ bewerben. Die Gewinner waren das Haus Neuland, eine Einrichtung für Politische, Jugend- und Erwachsenenbildung in Senne, die Firma Boge Kompressoren GmbH in Jöllenbeck, und das Laborzentrum Diamedis in Sennestadt – drei vollkommen unterschiedliche Unternehmen, bei denen sich von Ende Mai bis Mitte Juni dann jeweils einen Tag lang alles um das Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ drehte.


Für jede Firma das passende Konzept

„Da wir einen großen Baukasten an Aktionen, Maßnahmen und Umsetzungsideen im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) anbieten, konnten wir diese drei Tage ganz individuell gestalten“, berichtet Kristina Huning, Mitarbeiterin im Bereich Gesundheitsmanagement bei der Heimat Krankenkasse. 

So stand für das 60-köpfige Team im Haus Neuland das Thema Selbstmanagement im Vordergrund, um die eigenen Kompetenzen im Umgang mit psychosozialen Belastungsfaktoren zu stärken. In Vorträgen wurden Fakten und Hintergründe beleuchtet, bevor jeder Einzelne sich im Faszien-Training ausprobieren konnte oder bei der Körperanalyse- und Gefäßaltermessung Hinweise zur eigenen Gesundheit erhielt. „Uns alle hat dieser Tag sehr motiviert und viel Spaß gemacht“, erzählt Geschäftsführerin Ina Nottebohm. „Das tolle und abwechslungsreiche Programm war ganz individuell auf unser kleines Unternehmen abgestimmt, so dass jeder viele Impulse und Ideen mitnehmen konnte.“

Bei der Körperanalyse- und Gefäßaltermessung wurden wichtige Gesundheitskennzeichen ermittelt. Dazu gehörte auch das persönliche Risiko für die Entstehung einer Herz-Kreislauf-Erkrankung.

Ähnlich begeistert war Helga Kasper, die als Personalleiterin der Firma Boge GmbH mit ihrem Team allein am Standort Bielefeld für 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich ist: „Das war genau richtig, um mich selbst und die Kollegen in Bewegung zu bringen“, freut sich die Personalchefin. Hier hatte die Heimat Krankenkasse die Gesundheitsaktionen sehr abwechslungsreich angelegt, um den unterschiedlichen Anforderungen der Belegschaft im kaufmännischen, technischen und Produktionsbereich gerecht zu werden.

So war das richtige Sitzen ein Kernthema mit Blick auf Aspekte wie die Gesamtsitzdauer pro Tag, die korrekte Sitzhöhe sowie Be- und Entlastung der Bandscheiben bei sitzenden Tätigkeiten. Professionell angeleitete Übungen unter dem Motto „Bewegt im Büro“ und „Bewegt in der Produktion“ zeigten denn auch prompte Erfolge, erinnert sich Mitarbeiterin Julia Sickert: „Gleich nach den ersten Übungen hat es geknackt, und meine Halswirbelsäule war wieder frei!“ Die Vorträge wurden ebenfalls gut angenommen und neu gewonnene Erkenntnisse an der Smoothie-Bar in lockeren Gesprächen ausgetauscht und vertieft.

Die Teilnehmer lernten den Aufbau der Wirbelsäule kennen und erfuhren, wie Rückenschmerzen entstehen und wie man mit einfachen Übungen entgegensteuern kann.

Aktionstag mit „Aha!“-Effekt

Für die Veranstalter war es wichtig, Firmen mit der passenden Unternehmenskultur zu finden: Das Bewusstsein für den Wert von Gesundheit und die Überzeugung von der Wirksamkeit eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements müssen vorhanden sein, damit ein solcher Tag etwas bewirken und begeistern kann. „Das war in allen drei Firmen wirklich klasse“, berichtet Kristina Huning weiter. 

So auch im Laborzentrum Diamedis: Hier arbeiten 200 Personen mit hoher Verantwortung und unter dauerhaftem Zeitdruck in Labor, Lager und Annahme, als Fahrer, medizinische Assistentinnen und Ärzte. Alle haben den ganzen Tag mit Gesundheit in Form medizinischer Messergebnisse zu tun. Aber machen sie sich auch Gedanken über die eigene Gesundheit? „Darum habe ich die Bewerbung eingereicht. Gerade wenn man im Gesundheitsbereich arbeitet, ist es schön, auch mal an die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter zu denken“, erzählt Ärztin Franziska Wiebesiek. So erlebte das Diamedis-Team einen echten Perspektivwechsel. „Es reicht nicht aus, nur viel über Medizin und Blutwerte zu wissen: Entscheidend ist das Know-how über Umsetzung und Verhaltensweisen, um die eigene Gesundheit positiv beeinflussen zu können“, berichtet Inke Meßling, Mitarbeiterin der Heimat Krankenkasse, von ihren Erfahrungen und Gesprächen im Rahmen des Gesundheitstages.

Lockerer Austausch an der Smoothie-Bar

An der Smoothie-Bar tauschten sich die Teilnehmer im lockeren Gespräch aus.

Dranbleiben lohnt sich!

Natürlich kann ein solcher Tag nicht gleich alles verändern. Jedoch bieten die Gesundheitstage den Unternehmen einen einfachen, entspannten Einstieg in das Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“. Idealerweise werden die Impulse und das neue Wissen aus diesem besonderen in den normalen Arbeitsalltag übertragen, wobei sich die Unternehmen weiter von den Veranstaltern unterstützen lassen können. Die Aktion kann somit der Auftakt zur Einführung und Umsetzung eines konkreten und nachhaltigen Betrieblichen Gesundheitsmanagements sein. „Das waren drei spannende Tage in drei tollen Unternehmen!“, fasst Kristina Huning ihre Erfahrungen zusammen. „Die Mitarbeiter waren sehr dankbar und wussten das Angebot ihres besonderen Erlebnistages sehr zu schätzen. Wir können uns gut vorstellen, die Aktion im nächsten Jahr zu wiederholen!“

Über den Autor

Mario Humrich - Als Zuständiger für den Bereich Online Marketing bin ich für alle Aktivitäten rund um unsere Homepage verantwortlich. Mit meinen Beiträgen im Newsportal möchte ich Ihnen spannende Themen vorstellen und verständlich näher bringen.
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik zu meinem Artikel? Schreiben Sie mir eine E-Mail an newsportal(at)heimat-krankenkasse.de

zurück