In zwölf Wochen bis ins Ziel

Simone Habighorst

Schuhe zubinden

Der Lauf-Coach für Anfänger und Fortgeschrittene

Laufen ist ein effektives Ganzkörpertraining. Es baut Kondition auf, hilft beim Stressabbau und der Gewichtsreduktion. Außerdem trainieren Sie kostenlos und an der frischen Luft. Also, worauf warten Sie noch? Wir geben Ihnen Starthilfe – mit dem Lauf-Coach der Heimat Krankenkasse.


Sie haben sich schon oft vorgenommen, mit dem Laufen anzufangen, doch der innere Schweinehund war bisher immer stärker? Oder Sie joggen schon länger und möchten sich gerne effektiv für ein anstehendes Laufevent vorbereiten? Dann gibt es jetzt keine Ausreden mehr. Wir machen Sie fit. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene: Wir bieten Ihnen individuelle Trainingsprogramme, die perfekt auf Ihr Fitness-Level zugeschnitten sind.

Ein Selbsttest ermittelt Ihr Fitness-Level

Zuerst erwartet Sie ein Selbsttest, bei dem Ihre eigene Fitness ermittelt und Ihnen eine Trainingsdistanz vorgeschlagen wird. Für den Einstieg eignen sich fünf Kilometer. Wenn Sie etwas fitter sind und mindestens drei Monate Lauferfahrung haben, können Sie gleich auf zehn Kilometer verdoppeln. Und natürlich bietet der Lauf-Coach mit den Halbmarathon- und Marathon-Distanzen auch Strecken für erfahrene und anspruchsvolle Läufer. Je nach Distanz erhalten Sie dann maßgeschneiderte Trainingspläne über zwölf Wochen, die Ihnen beim Einstieg oder bei der Steigerung Ihrer Ausdauer helfen.

Lauf-Coach

Kostenloses Angebot

Als Versicherte/r der Heimat Krankenkasse können Sie den Lauf-Coach ganz unverbindlich und kostenlos nutzen. Einmal pro Woche erhalten Sie einen Newsletter mit vielen Tipps und Motivationshilfen. Außerdem gibt es auf der Internetseite des Lauf-Coachs viele weitere Informationen rund um das gesunde Laufen. Wer sich gerne mit anderen Läufern austauschen möchte, kann das in der Lauf-Community machen. Zu guter Letzt gibt es eine Terminübersicht mit aktuellen Laufevents. Übrigens: Der Lauf-Coach wurde in Zusammenarbeit mit der Sportwissenschaftlerin, Langstreckenläuferin und ehemaligen Leistungssportlerin Ingalena Heuck und dem Sportmediziner Prof. Martin Halle entwickelt. Zwei Profis, die ganz genau wissen, worauf es ankommt.

Jetzt anmelden


Die wichtigsten Lauf-Tipps

  • Gute Schuhe sind die halbe Miete

Grundsätzlich brauchen Sie zum Laufen keine teure Spezialausrüstung. Was aber durchaus Sinn macht, sind gute Laufschuhe. Diese können Verletzungen oder Fehlbelastungen verhindern. Gute Sportgeschäfte bieten eine Laufschuhberatung und Analyse des Laufstils auf dem Laufband an. Bei der Kleidung sind Funktionstextilien die erste Wahl. Diese nehmen den Schweiß nicht so auf wie Baumwolle und halten gleichzeitig warm.

  • Mit kurzen Distanzen starten

Hier heißt es: Weniger ist mehr. Starten Sie mit kurzen Distanzen und steigern Sie sich kontinuierlich. So kann es in Ihrem Trainingsplan des Lauf-Coachs zum Beispiel heißen: »Zehnmal eine Minute leichter Dauerlauf mit jeweils einer Minute Gehpause dazwischen.« Wer zu schnell losläuft und sich zu viel zumutet, riskiert Verletzungen und ist schnell wieder demotiviert. Wer gesundheitliche Probleme oder Übergewicht hat, sollte sich erst mit seinem Arzt abstimmen. Eventuell ist Walken dann für Sie die bessere Alternative, da hierbei die Gelenke und Knie nicht so stark belastet werden.

  • Nicht aufgeben

Oft folgt auf die große Euphorie ein Motivationsloch. Doch die Devise lautet: Dranbleiben! Deswegen ist es wichtig, dass Sie nicht nur sporadisch laufen gehen, sondern regelmäßig. Optimal ist es, mit dreimal eine halbe Stunde pro Woche zu starten. Und auch die richtige Einstellung ist wichtig. Wer mit dem Laufen startet, sollte den festen Willen haben, langfristig seine Fitness zu verbessern und somit seinem Körper etwas Gutes zu tun.

  • Richtig essen

Eine spezielle Sportlernahrung oder Nahrungsergänzungsmittel brauchen Freizeitläufer nicht. Wichtig ist eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, wenig Zucker und Weißmehl und einem maßvollen Fleischkonsum. Und: Besser frisch kochen, als Fertigprodukte nutzen. Einen Energiekick vor dem Laufen liefern Ihnen Bananen oder Müsliriegel.

Verwandte Leistungen

Verwandte Artikel

Über den Autor

Simone Habighorst - Als Zuständige für den Bereich Marketing und Kommunikation verfasse ich redaktionelle Artikel für unsere Website. 
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik zu meinem Artikel? Schreiben Sie mir eine E-Mail an newsportal(at)heimat-krankenkasse.de

zurück