Gut abgesichert - auch bei Arbeitslosigkeit

Die fehlende Aussicht, schnell einen passenden Job zu finden oder ein drohender Arbeitsplatzverlust ist oft mit großen persönlichen und finanziellen Belastungen verbunden. Auch in dieser nicht einfachen Situation sind wir für Sie da und informieren Sie, wie Sie als Jobsuchender, Bezieher von Arbeitslosengeld  oder Arbeitslosengeld II Ihrer gewohnten Krankenversicherungsschutz beibehalten können.

Engagiert, leistungsstark und zuverlässig

Wir möchten das es Ihnen gut geht. Das ist für uns keine Floskel, sondern unser persönlicher Anspruch und unsere tägliche Motivation.

Mitglied werden

Sie haben Fragen zur Mitgliedschaft und den Formalitäten? Wir sind für Sie da. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

 

Wissenswertes & häufige Fragen

Im folgenden haben wir einige wichtige Fragen rund um die Krankenversicherung zusammengefasst.

Wie bin ich versichert? Wer bezahlt meine Beiträge?

Während des Bezuges von Arbeitslosengeld oder Arbeitslosengeld II sind Sie unabhängig von der vorherigen Art der Versicherung automatisch versicherungspflichtiges Mitglied in der Kranken- und Pflegeversicherung. Die pauschalierten Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge werden von der Bundesagentur für Arbeit getragen.

Haben Sie die Beiträge zur freiwilligen Krankenversicherung zuletzt selbst gezahlt und die Bewilligung des Arbeitslosengeldes erfolgt rückwirkend, dann werden Ihnen diese Beiträge für den Zeitraum der Überschneidung erstattet. Gleiches gilt auch für den Bezug von Arbeitslosengeld II.

Was mache ich, wenn mit der Bewilligungsbescheid von der Agentur für Arbeit noch nicht vorliegt?

Sollten Sie im dritten Monat der Arbeitslosigkeit von der Bundesagentur für Arbeit noch keinen Bewilligungsbescheid für Arbeitslosengeld oder Arbeitslosengeld II bekommen haben, sollten Sie unbedingt mit uns über die freiwillige Weiterversicherung sprechen.

Um sich freiwillig bei der Heimat Krankenkasse versichern zu können, müssen die Vorversicherungszeiten erfüllt sein. Diese gelten als erfüllt, wenn Sie

  • unmittelbar vor der beantragten freiwilligen Versicherung mindestens 12 Monate
  • oder in den letzten 5 Jahren mindestens zwei Jahre gesetzlich versichert waren.

Auf die Vorversicherungszeit angerechnet werden alle Versicherungszeiten in einer gesetzlichen Krankenkasse, gleichgültig ob es sich um eine freiwillige Versicherung oder eine Pflichtmitgliedschaft handelt. Auch Zeiten einer Familienversicherung gehören dazu.

Die freiwillige Mitgliedschaft müssen Sie innerhalb von drei Monaten nach dem Ende der bisherigen Versicherung beantragen. Gleichzeitig werden Sie Mitglied in der Pflegeversicherung der Heimat Krankenkasse.

Was passiert wenn eine Sperrzeit verhängt wird?

Wenn die Bundesagentur für Arbeit eine Sperrzeit verhängt, dann haben Sie als bisher pflichtversichertes Mitglied für den ersten Monat der Arbeitslosigkeit u.U. einen Anspruch auf Leistungen gegenüber der Heimat Krankenkasse. Gerne prüfen wir Ihren individuellen Anspruch. Mit Ablauf des so genannten nachgehenden Leistungsanspruchs und Beginn des zweiten Monats werden Sie automatisch über die Arbeitsagentur bei der Heimat Krankenkasse versichert.

Bisher freiwillig Versicherte haben jedoch während des ersten Monats einer Sperrzeit keinen nachgehenden Leistungsanspruch. Allerdings besteht die freiwillige Krankenversicherung trotzdem fort. Die Beiträge dafür werden nach Ihren tatsächlichen Einkünften bemessen. Mit dem Folgemonat werden Sie über die Arbeitsagentur bei uns versichert, die ab diesem Zeitpunkt dann auch die Beiträge übernimmt. Sollten die Voraussetzungen für eine Familienversicherung vorliegen, dann können Sie die Sperrzeit selbstverständlich beitragsfrei überbrücken.

Wer bezahlt im Krankheitsfall das Krankengeld?

Wenn Sie während der Arbeitslosigkeit erkranken, müssen Sie die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei der Heimat Krankenkasse und Arbeitsagentur einreichen. Die Bundesagentur für Arbeit zahlt die Leistung längstens für die Dauer von 6 Wochen weiter. Anschließend leistet die Heimat Krankenkasse Krankengeld in gleicher Höhe.