Häufige Fragen von Senioren

Im folgenden haben wir einige wichtige Fragen rund um die Krankenversicherung als Rentner zusammengestellt. Haben Sie darüber hinaus Fragen an die Heimat Krankenkasse. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Einen Überblick über unser Leistungsangebot finden Sie auch in unserer Leistungsbroschüre.

Wann ist die Krankenversicherung der Rentner (KVdR) nicht möglich?

Die KVdR ist ausgeschlossen, wenn Sie

  • weiterhin einer Beschäftigung nachgehen und dadurch krankenversichert sind (z.B. Altersteilzeit)
  • hauptberuflich selbstständig tätig sind oder Versicherungsfreiheit vorliegt z.B. bei Beamten
  • von der Krankenversicherungspflicht befreit sind
  • Arbeitslosengeld beziehen
  • Entgeltersatzleistungen beziehen

Welche Vorversicherungszeiten muss ich nachweisen?

Damit Sie in die KVdR aufgenommen werden können, müssen Sie Vorversicherungszeiten erfüllen. Ihr gesamtes Erwerbsleben – von der erstmaligen Aufnahme einer Erwerbstätigkeit bis zum Tag des Rentenantrags – wird in zwei Hälften geteilt. Die Vorversicherungszeit ist bereits erfüllt, wenn Sie 90 Prozent der zweiten Hälfte Ihres Erwerbslebens in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert waren. Sofern keine Erwerbstätigkeit vorliegt kann auch die Eheschließung, die Vollendung des 18. Lebensjahrs oder die Geburt als Beginn dieses Zeitrahmens herangezogen werden.

Wie stelle ich einen Rentenantrag?

Ihren Rentenantrag können Sie bei Ihrer Gemeinde, beim Bürgerbüro oder beim Versicherungsamt stellen. Aber auch die Heimat Krankenkasse kann Ihren Rentenantrag entgegennehmen. Bei der Rentenantragstellung ist auch ein Formular für die Krankenversicherung auszufüllen, welches der Rentenversicherungsträger an die Heimat Krankenkasse weiterleitet.

Bitte teilen Sie uns in diesem Formular auch Angaben zu anderen Bezügen, z.B. Betriebsrenten, ausländische Renten und Versorgungsbezüge mit.
Falls Sie Arbeitslosengeld beziehen, dann informieren Sie bitte umgehend die Arbeitsagentur über Ihren Rentenantrag.

Kann man neben der Rente etwas hinzuverdienen?

Der Bezug einer Rente ist natürlich nicht mit einem Berufsverbot verbunden. Erhalten Sie aber aus Ihrer Beschäftigung ein Arbeitsentgelt oder beziehen Sie Arbeitseinkommen aus einer selbstständigen Tätigkeit über bestimmte Hinzuverdienstgrenzen hinaus, dann wird die Rente nur noch anteilig geleistet. Haben Sie Fragen zum Thema Rente und Hinzuverdienst? Benötigen Sie genauere Informationen? Dann wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger. Dieser beantwortet gerne Ihre Fragen und kann Sie umfassend individuell beraten.