Suche ausblendenclose

Kontakt

Service-Telefon

0800 1060100

Mo-Fr: 7.30 - 23.00 Uhr
Sa: 9.00 - 23.00 Uhr
So: 10.00 - 23.00 Uhr
Rückruf-Service

E-Mail

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden: Kontaktformular

Geschäftsstellen

Für eine schnelle Bearbeitung Ihrer Anliegen nutzen Sie bitte unsere zentrale Postanschrift:

Heimat Krankenkasse
Herforder Straße 23
33602 Bielefeld

Übersicht Geschäftsstellen

Zusatzleistung
 

Gesundheitsprogramm BKK Starke Kids

Damit nichts übersehen wird

Im Rahmen der gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 sowie J1 überprüft der Kinder- und Jugendarzt, ob sich Ihr Kind altersgerecht entwickelt. Die gesetzlichen Früherkennungsuntersuchungen sind zwar umfangreich, können jedoch an einigen Stellen um sinnvolle Zusatzuntersuchungen ergänzt werden. Die Heimat Krankenkasse bietet mit dem Gesundheitsprogramm BKK Starke Kids bundesweit für alle jungen Versicherten zusätzliche Leistungen und eine lückenlose Vorsorge an.

Das Plus an Vorsorge für Ihre Kinder

Als gesetzliche Vorsorgeuntersuchungen gelten die U1 bis U9 sowie die J1. Sie finden diese in der Tabelle Kinder- und Jugenduntersuchungen. Die dort mit einem Sternchen gekennzeichneten Untersuchungen U10 und U11 (Grundschulcheck I und II) sowie die Jugenduntersuchung J2 sind Bestandteile des Programms BKK Starke Kids:

  • U 10 und U 11 (Grundschulcheck I und II)
    Kinderärztliche Untersuchungen zum Entwicklungsstand Ihres Kindes im Alter von 7 bis 8 (Check I) bzw. 9 bis 10 Jahren (Check II). Dabei nimmt der Kinderarzt zum einen eine körperliche Untersuchung (Beurteilung der Größe und des BMI, Messung des Blutdrucks, Erhebung des Urinstatus, Beurteilung des Seh- und Hörvermögens etc.) vor. Zum anderen bespricht er gemeinsam mit den Eltern, ob mögliche Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten oder andere soziale Probleme vorliegen.
    Im zweiten Grundschulscheck werden darüber hinaus mögliche Zahn-, Mund- und Kieferanomalien ermittelt.
  • Jugendcheck (J2)
    Vorsorgeuntersuchung für Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren. Der Arzt beurteilt den Gesundheitsstatus des Jugendlichen und gibt ihm Empfehlungen für eine gesunde Lebensweise mit auf den Weg. Zudem können Themen aus dem Bereich der Pubertät und des Sexualverhaltens vertrauensvoll besprochen werden.

Bei Vorlage der elektronischen Gesundheitskarte Ihres Kindes sowie einer Teilnahmeerklärung erhalten Sie die genannten Vorsorgeuntersuchungen bei teilnehmenden Ärzten ebenfalls kostenlos. Sollte Ihr Kinderarzt nicht an unserem Programm teilnehmen, erstatten wir Ihnen die Kosten für die Untersuchungen U10, U11 und J1 mit jeweils bis zu 50 Euro.

Weitere Extras für weniger Sorgen

Das Gesundheitsprogramm BKK Starke Kids bietet noch weitere Mehrleistungen: Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen können Kinderärzte, die an BKK Starke Kids teilnehmen, Ihnen folgende Zusatzleistungen anbieten:

  • BKK Babycheck (1.-5. Monat)
    Ausführliche ärztliche Beratung zu Themen wie Ernährung, Unfallverhütung, Schlafoptimierung und Vorbeugung des plötzlichen Kindstodes.
  • Augenuntersuchung I (5.-14. Monat) und II (20.-50. Monat)
    Kinderärztliche Untersuchung zur Prüfung der Sehkraft. Werden kindliche Sehstörungen frühzeitig erkannt, lassen sie sich wirkungsvoll behandeln.
  • Sprachbeurteilung bei der U7 (20.-27. Monat)
    Beobachtung und Beurteilung der Sprachentwicklung Ihres Kindes im Rahmen der U7, um Sprachstörungen frühzeitig zu erkennen.
  • Sprachuntersuchung zur U7a (33.-38. Monat)
    Erneute Beurteilung der Sprachentwicklung. Ermittelt Ihr Kinderarzt einen Förder- oder Therapiebedarf, kann ein Logopäde oder Sprachtherapeut Ihr Kind wirkungsvoll bei der Sprachentwicklung unterstützen. Für noch schnellere Erfolge bieten wir Ihnen ergänzend zur Sprachtherapie mit der neolexon-App ein spielerisches Übungsprogramm für Ihr Kind an.
  • Impfberatung zur HPV-Impfung (9 bis 14 Jahre)
  • Depressionsscreening (11-17 Jahre)
    Kinderärztliche Aufklärung und Austausch – ggf. in Kombination mit einem Selbsttest – zu möglichen Anzeichen einer Depression. Auch Kinder können an Depressionen erkranken. Die seelische Belastung äußert sich jedoch häufig in Form von körperlichen Beschwerden. Im Gespräch können Themen der Pubertät sowie mögliche Probleme in der Familie, mit Freunden, Unsicherheiten und Versagensängste in geschützter Atmosphäre besprochen werden.
  • Gesundheitscoaching
    Angebot für Kinder mit bestimmten chronischen Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten. Der Arzt gibt Ihnen und Ihrem Kind ausführliche Hilfestellungen und Informationen zu weiteren Versorgungsangeboten.
  • PädExpert©
    Ein telemedizinisches Expertenkonsil macht es möglich, Ihrem Kind bei seltenen oder chronischen Erkrankungen – unabhängig vom Wohnort – eine hohe Behandlungsqualität und fachärztliche Expertise zu ermöglichen. Ihr Kinderarzt fungiert als Lotse und kann bei bestimmten Erkrankungsbildern spezialisierte Ärzte für die Diagnostik und Behandlung auf digitalem Weg hinzuziehen.
  • PädAssist© und PädHome©
    Vereinfachte Therapiebegleitung mittels Smartphone-App und Online-Videosprechstunde. Leidet Ihr Kind an bestimmten Erkrankungen, wird Ihr Kinderarzt Sie in der Therapie um Mithilfe bitten, zum Beispiel durch das Führen von Krankheits-Tagebüchern oder -Protokollen. Über PädAssist© können Sie die Gesundheitsdaten einfach über die App „Mein Kinder- und Jugendarzt“ erfassen und schnell und sicher an Ihren Kinderarzt übermitteln. PädHome© ermöglicht es, regelmäßige Termine beim Kinderarzt teilweise durch Videosprechstunden zu ersetzen.
     

Häufige Fragen

Oft gesucht

Seiten

Häufige Fragen

Leistungen

Downloads

Alle Ergebnisse anzeigen